Wer kann fliegen?

Kinder können ab dem Alter von 4 Jahren fliegen. Es gibt kein Höchstalter.

Das maximale Gewicht beträgt 120 kg (265 lbs). Wenn Sie kürzlich Schulter-, Gelenk-, Rücken-, Wirbelsäulen-, Nacken- oder Herzprobleme hatten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt und kontaktieren Sie uns, bevor Sie einen Flug planen.

Fliegen im Windkanal ist nicht möglich bei Schwangerschaft, unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, sowie Herz- oder Kreislaufproblemen.


Ist so ein Flug sicher?

Fliegen im vertikalen Windkanal ist absolut sicher. Die Teilnehmer des Indoor-Skydivings erhalten ein ausführliches Briefing vor dem Fliegen. In der Flugkammer wird jeder Bodyflyer von einem unserer Instruktoren begleitet, der die Kontrolle über die Flugerfahrung des Gastes behalten und einen sicheren Ablauf gewährleisten wird. Ein Flight-Controller, der Ihren Flug von der Leitstelle neben der Flugkammer aus beobachtet, überwacht alle Aktivitäten im Flugbereich und passt die Geschwindigkeit des Luftstroms individuell an. Jeder unserer Instruktoren hat vor dem Eintritt in unsere Organisation ein strenges Trainingsprogramm zu durchlaufen..


Was passiert bei plötzlichem Stromausfall?

Das moderne Design unserer Motoren sorgt für ein langsames Absinken der Windgeschwindigkeit bei Stromausfall, so dass der Bodyflyer mit dem Instruktor langsam hinunter zum Sicherheitsnetz sinkt.


Ist es warm im Windtunnel?

Die Temperatur beträgt konstant 23-25 Grad Celsius im Flugbereich als auch in der gesamten Sportanlage.


Ist es schwierig durch die Luft zu segeln?

Fliegen in einem Freifallsimulator ist physisch nicht anstrengend und erfordert keine besondere Kraft. Je entspannter Sie sind, desto leichter passt sich Ihr Körper an die neue Umgebung an und findet die richtige Körperposition im Wind.

Da Sie in einer neuen, ungewöhnlichen Umgebung sein und viele neue Empfindungen beim Fliegen erleben werden, ist es nicht ungewöhnlich, sich danach etwas müde zu fühlen.


Was kann man im Freifallsimulator machen?

Mit ausreichendem Training ist fast alles möglich, was man sich vorstellen kann. Sportler und Fallschirmspringer nutzen unsere Anlage um für nationale und internationale Meisterschaften zu trainieren oder einfach nur ihre Skydiving-Fähigkeiten zu verbessern. Sportflieger können lernen Tanzroutinen, Trick-Sequenzen, Geschwindigkeitslinien, Follow-the-leader Drills und noch vieles mehr durchzuführen. In der Welt des Bodyflying gibt es viele Disziplinen und alle werden von Top-Athleten in Tunneln auf der ganzen Welt entwickelt und und ständig weiterentwickelt.


Wie viele Personen dürfen gleichzeitig im Windtunnel fliegen?

Ein unerfahrener Flyer wird immer mit einem Instruktor in einer 1 zu 1 Situation arbeiten. Der Instruktor bietet Sicherheit und Unterstützung während des Fluges. Sollten Sie ein Gruppenangebot für Anfänger gebucht haben, werden Sie das Briefing als Gruppe machen und gemeinsam den Warteraum der Flugkammer betreten. Alle Personen fliegen dann einzeln, einer nach dem anderen, mit dem Instruktor. Die Glaswände der Flugkammer sind transparent, so können Sie die Ihrer Freunde, Familie und Kollegen beim Fliegen beobachten und diese werden Sie auch sehen können! Sie können sich gegenseitig im Warteraum der Flugkammer anfeuern und ermutigen. Erfahrene Flieger können zusammen im Team fliegen. Die Flugkammer bietet genug Platz für bis zu 6 erfahrene Sportflieger.

faq.a7-2


Wie hoch kann man im Windkanal fliegen?

Die Flugkammer ist 19 m hoch. Anfänger fliegen zusammen mit unseren Instruktoren nicht höher als 4 m.


Was ist im Flugpreis enthalten?

  • Ein vollständiges Briefing
  • Die notwendige Flugausrüstung: Fluganzug, Helm, Schutzbrille, Ohrstöpsel
  • Fliegen im Windkanal mit einem Instruktor
  • Bodyflying Demonstrationsflug des Instruktors
  • Ein personalisierte Urkunde mit Hinweis auf Video und Fotos welche kostenpflichtig erworben werden können
  • Logbuch für Ihre Flüge (auf Anfrage)